Produktportfolio

Fördermittelverwaltung:
Produktportfolio

Die Gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP) hat sich mit den Verordnungen der EU-Kommission für die neue Förderperiode bis 2020 ausgerichtet. Hierin stecken viele Herausforderungen, die auch an die zugrundeliegende IT der mit Fördermittelverwaltung (FMV) betrauten Behörden große Anforderungen stellen.

Aufgrund einer Reihe von Anforderungen an IT-Systeme der EU-Zahlstellen, welche eine besondere Herausforderung darstellen, empfehlen wir einen Architekturansatz, der zur Komplexität passt und alle Anforderungen des Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystems (InVeKoS) sichert.

Unsere Software-Architektur ist gekennzeichnet durch einen fachlich orientierten und modularen Aufbau. Alle System-Anwendungen sind lose miteinander gekoppelt und verfügen über eine gemeinsame Datenbasis. Die Architektur ermöglicht eine Kommunikation über vorgegebene, einheitlich arbeitende und serviceorientierte Schnittstellen unter Beachtung der Daten- und Oberflächenintegration.

Das Ziel der FMV-Facharchitektur sehen wir darin, die Austauschbarkeit einzelner Anwendungen innerhalb der Module zu sichern, ohne dass der Zusammenhalt und die Transparenz des Gesamtsystems gefährdet werden. Dies wird bewerkstelligt durch klare, funktional abgegrenzte Module mit fest spezifizierten Schnittstellen und durch den Verzicht auf einen monolithischen Ansatz. Dadurch wird die Austauschbarkeit sowie die Anbindung von Fremdmodulen gewährleistet. Die Datendrehscheibe als einheitlicher Datenpool sichert die Konsistenz zwischen Antragsbearbeitung, Mittelbewirtschaftung und Berichtswesen.

Produktportfolio

Das auf die Facharchitektur abgestimmte FMV-Produktportfolio deckt alle fachlichen Anforderungen einer EU-Zahlstelle ab. Dies gelingt uns durch selbständig agierende Produkte auf Basis des modularen Aufbaus, durch hohes Fachwissen, Synergien der Länderkooperation und durch Konsistenzsicherung. Nennenswerte Module sind hierbei das Flächenberechnungsmodul, das Konstrukt für Feststellungen und Würdigungen sowie die Rückforderungsverwaltung.

Kundenstimmen
EU-ZAHLSTELLE TLVWA

“Die Umsetzung der GAP-Reform durch die Verwaltung geht nur mit Hilfe eines ordentlichen Partners. Das war IBYKUS durch all die Jahre – bei Euch haben immer alle Kollegen mitgedacht und Lösungen gesucht. Da kamen auch Lösungsvorschläge, noch bevor wir nachgefragt hatten. Nur so ist es uns gelungen, dass wir immer termingerecht und auch prüfungssicher gezahlt haben. Ich kann meinen Kollegen nur wünschen, dass das auch in Zukunft so bleibt.”


Herr Beyer, bis 31.05.2013 verantwortlicher Referent für Flächenprämien der EU-Zahlstelle im TLVwA.

Niedersächsisches Landwirtschafts-Ministerium

“Wir haben bei IBYKUS feste Ansprechpartner, was die Arbeit sehr erleichtert”, beschreibt Eric Grotjahn aus der Zahlstelle im Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium die Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister. “Mit unserer Kundenbetreuerin stehen wir in regelmäßigem Kontakt. Sie steht uns in Grundsatzfragen und bei fachlichen Dingen jederzeit hilfreich zur Seite.”


Eric Grotjahn, Leiter der Zahlstelle im Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium

IHR ANSPRECHPARTNER

Eckehart Klingner
Vorstand
FON
+49 361 4410 0
E-MAIL
info@ibykus.de
Jetzt Kontakt aufnehmen