Rohrer: „Für ein einheitliches Reporting brauchen wir ein einheitliches System“