IBYKUS SAP Anwenderdialog 2017


Die IBYKUS AG veranstaltet am 26. September 2017 den zweiten SAP Anwenderdialog. An diesem Tag erfahren Sie, welche SAP Systeme effizient für den Geschäftserfolg Ihres Unternehmens eingesetzt werden können.

Merken Sie sich bereits jetzt den Termin in Ihrem Kalender vor.

Datum:   26. September 2017 8:30-16.30 Uhr
Ort: Schloss Ettersburg, Weimar
IBYKUS SAP Anwenderdialog in meinen Kalender eintragen (.ics-Datei)


Programm / Timetable

TIMETABLE THEMA
ab 8:30 Uhr Anmeldung
08:45 - 09:00 Uhr Begrüßung: Dr. Lutz Richter, Vorstand IBYKUS AG
09:00 - 09:30 Uhr Gemeinsam erfolgreiche Visionen für die Zukunft entwickeln: Carsten Caulea, Bereichsleiter IBYKUS AG
09:30 - 10:15 Uhr Keynote Chancen der Digitalisierung für den Mittelstand: Stephan Timme, Head of Commercial Sales Middle & Eastern Europe (MEE) SAP
10:15 - 11:00 Uhr Referenzkundenvortrag Feuer powertrain GmbH - Sicherung der Innovationsfähigkeit von Feuer powertrain durch Migration zu SAP S/4HANA: Oliver Wönnmann, Feuer powertrain GmbH
11:30 - 16:30 Uhr Vorträge & Showcases: SESSION 1-4
12:15 - 13:15 Uhr Mittagspause
16:30 - 16:45 Uhr Feedback / Verabschiedung (inklusive Tombola)

VORTRÄGE & SHOWCASES im DETAIL


SESSION 1 / TECHNOLOGIE

TIMETABLE THEMA REFERENT / FIRMA
11:30 - 12:15 Uhr
Die neuesten Entwicklungen und Mehrwerte im SAP S/4HANA 1709
Mit dem aktuellen Release des digitalen Kerns liefert SAP unter anderem einen digitalen Assistenten und die ersten Machine Learning Anwendungen aus. Erfahren Sie in dieser Session mehr über diese und andere Innovationen sowie die Planungen für die kommenden Monate.
Andreas Lambart,
SAP Deutschland SE & Co. KG
13:15 - 14:00 Uhr
Ihr Migrationsfahrplan zu SAP S/4HANA
Der richtige Weg zum richtigen Zeitpunkt - Migration von ECC 6.0 nach SAP S/4HANA.
Carsten Caulea,
IBYKUS AG
14:30 - 15:15 Uhr
Der Weg zu IoT (Internet of Things) im Mittelstand
Im Vortrag wird der Weg zur digitalen Transformation greifbar. Zukunftsweisende SAP-Lösungen bieten den Geschäftspartnern neue Möglichkeiten zur intelligenten Fabrik und vernetzten Fertigung.
Dr. J. Kirsch,
SAP Deutschland SE & Co. KG
15:45 - 16:30 Uhr Den digitalen Kern des SAP mit individueller Note anreichern
Neue, innovative Lösungen lassen sich heute einfach und effizient mit der SAP Cloud Plattform entwickeln ohne den "Kern" der bestehenden Backendsysteme anzutasten. Die SAP Cloud Plattform ist eine Entwicklungs- und Laufzeitumgebung zum Erstellen von neuen Lösungen sowie zur Integration oder zur Erweiterung von bestehenden Lösungen; insbesondere auch zur Erweiterung von ECC oder S/4HANA Anwendungen.
Stephan Zengl,
SAP Deutschland SE & Co. KG

SESSION 2 / ENGINEERING

TIMETABLE THEMA REFERENT / FIRMA
11:30 - 12:15 Uhr
Automatisierte Lagerlogistik der Spitzenklasse mit SAP Extended Warehouse Management
SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) unterstützt sämtliche Abläufe innerhalb der Logistikkette. Die integrierten Funktionen und Geschäftsprozesse für die Lagerverwaltung sorgen für eine höhere Transparenz von Prozessen und Beständen, eine präzise Planung von Lagerabläufen sowie effiziente Prozesse
für Distribution und Lagerhaltung. Mithilfe der Anwendung können Sie flexibler planen und rasch auf veränderte Bedingungen reagieren. Die reibungslose Abwicklung der Wareneingangs- und Warenausgangsprozesse ermöglicht Ihnen, die Prozessabläufe des gesamten Liefernetzes einzubinden. Und mit den umfassenden Funktionen für die Lagerverwaltung sind Sie auch bestens auf die Anforderungen komplexer Lagerum-gebungen vorbereitet.
Hr. Schränkler,
SAP Deutschland SE & Co. KG
Daniel Seidel,
IBYKUS AG
13:15 - 14:00 Uhr
Serienfertigung oder diskrete Fertigung
Die Digitalisierung der Supply Chain stellt auch andere Erwartungen an die Planung. Integrierte Supply Chain Planung hat die Aufgabe, strategische und taktische Unternehmensplanung zu harmonisieren. Mit SAP Integrated Business Planning for Sales and Operations können Sie bereichsübergreifend Pläne aus Vertrieb, Supply und Finanzwesen ausbalancieren. Die Besonderheiten sind das einheitliche Datenmodell, die Echtzeitsimulation und Analysen, sowie die Möglichkeiten zur sozialen Kollaboration. Auch die Optimierung von Beständen, Aufträgen und eine Analyse der Supply Chain stehen im Fokus der integrierten Planung.
Jennifer Stark,
IBYKUS AG
14:30 - 15:15 Uhr
Effiziente Unternehmensplanung über die gesamte Logistik- und Lieferkette
Die Digitalisierung der Supply Chain stellt auch andere Erwartungen an die Planung. Integrierte Supply Chain Planung hat die Aufgabe, strategische und taktische Unternehmensplanung zu harmonisieren. Mit SAP Integrated Business Planning for Sales and Operations können Sie bereichsübergreifend Pläne aus Vertrieb, Supply und Finanzwesen ausbalancieren. Die Besonderheiten sind das einheitliche Datenmodell, die Echtzeitsimulation und Analysen, sowie die Möglichkeiten zur sozialen Kollaboration. Auch die Optimierung von Beständen, Aufträgen und eine Analyse der Supply Chain stehen im Fokus der integrierten Planung.
Christine Preugschat,
SAP Deutschland SE & Co. KG
15:45 - 16:30 Uhr Live Engineering – die nächste Stufe des Product Lifecycle Management
Die integrierte Abbildung des Produktlebenszyklus von der ersten Anforderung bis zum fertigen Produkt und darüber hinaus mit der digitalen Innovationsplattform SAP PLM
Wolfgang Hilgenhaus,
SAP Deutschland SE & Co. KG
Carsten Caulea,
IBYKUS AG

SESSION 3 / DIGITALISIERUNG

TIMETABLE THEMA REFERENT / FIRMA
11:30 - 12:15 Uhr
Erfolgreiche Personalarbeit in Zeiten der Digitalisierung
SAP bietet mit der HR-Cloudlösung SuccessFactors eine Reihe von HCM-Modulen an, die Unternehmen ganzheitlich bei ihren Personalprozessen unterstützen. Die HCM Cloud bietet verschiedene Module, angefangen bei Recruiting bis hin zu Social Collaboration und Workforce Analytics. In diesen steht immer das Talent – nämlich der Mitarbeiter – im Mittelpunkt, was durch die Basis von Employee Central dargestellt wird. Mit der Cloud können alle HR Prozesse abgebildet und unterstützt werden. Welche Vorteile unsere Kunden aus der klassischen HCM-Welt haben und welchen Mehrwert SAP SuccessFactors für Mitarbeiter, Führungskräfte und Personalabteilung bietet, werden wir Ihnen demonstrieren.
Tobias Niendorf,
SAP Deutschland SE & Co. KG

Franziska Krause,
IBYKUS AG
13:15 - 14:00 Uhr
Strategische Entwicklungsmöglichkeiten durch den Einsatz intelligenter Auswertungen
Die Innovationen von SAP S/4HANA sind untrennbar mit der neuen Oberflächengestaltung SAP FIORI verbunden.
Der Vortrag gibt einen Einblick in die technischen Voraussetzungen, die Designrichtlinien, an denen sich FIORI orientiert und an die Mehrwerte, die Unternehmen durch diese neuen Oberflächen erhalten.
Michael Vonderlind,
IBYKUS AG
14:30 - 15:15 Uhr
SAP Fiori 2.0 – Lernen Sie SAP Oberflächen völlig neu kennen
In mehreren Spielrunden werden Sie in kleinen Teams gegeneinander antreten, um das Team mit dem größten eingespielten Profit zu ermitteln.
Andreas Lambart,
SAP Deutschland SE & Co. KG
15:45 - 16:30 Uhr Transparente Reisekostenbeantragung und -abrechnung mit SAP und Concur
Das SAP-Reisemanagement begleitet alle Prozesse der Reiseabwicklung - von der Beantragung, Planung und Buchung von Reisen bis hin zur Abrechnung der Reisekosten und die Weitergabe der Abrechnungsergebnisse an andere betriebliche Funktionsbereiche. Mit der Datenintegration zwischen Concur und SAP steuern Sie die Reisekosten und deren Abrechnung einfach und exakt – für mehr finanzielle Transparenz nahezu in Echtzeit. Stammdaten werden aus dem SAP ERP in die Concur-Lösung eingelesen, Reisekostenabrechnungen in das SAP ERP überführt und die korrekte Datenübertragung sichergestellt. Das Ergebnis: präzise Buchungsvorgänge, eine zügige Zahlungsabwicklung und Entlastung Ihrer Ressourcen.
Franziska Jäckel,
IBYKUS AG
Maximilian May,
Concur

SESSION 4 / SHOWCASES

TIMETABLE THEMA REFERENT / FIRMA
09:00 - 16:00 Uhr
SHOWCASE SAP LEONARDO
Tauchen Sie in unserem Virtual-Reality-Szenario in eine komplett digitalisierte Wertschöpfungskette ein und erleben Sie live, wie Machine Learning und digitale Assistenten die Arbeit in Ihrem Unternehmen verändern werden. Von der Kunden- und Trendanalyse im Marketing über die individualisierte Produktion in einer 3-D-Druckfarm, die Einbindung neuer Partner und Netzwerke für die Beschaffung von Materialien, die Lieferung an Kunden und neue Transportwege bis hin zu völliger Transparenz in der Finanzabteilung.
SAP
09:00 - 16:00 Uhr
SHOWCASE SAP DIGITAL BOARDROOM
SAP Digital Boardroom gibt den Meetings des Top-Managements eine ganz neue Qualität. Führungskräfte können mit der Lösung auf einer Oberfläche bedarfsgerecht aufbereitete Daten und Kennzahlen aus allen Unternehmensbereichen umgehend visualisieren und analysieren. Es sind nicht mehr die üblichen Präsentationen statischer Inhalte, die Besprechungen prägen, sondern interaktive Diskussionen, deren Argumente auf Echtzeitfakten beruhen. Unser Entscheider-Cockpit der nächsten Generation basiert auf SAP BusinessObjects™ Cloud und greift auf Geschäftsbereichsdaten von SAP oder externen Quellen zu.
SAP

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 18. September 2017 für den IBYKUS SAP-Anwenderdialog 2017 an.
Begleitpersonen sind bitte zusätzlich anzumelden.

ONLINE-ANMELDUNG

INFOFLYER / FAXANMELDUNG

ANFAHRT & PARKEN

Der Parkplatz befindet sich kurz nach dem Ort auf der rechten Seite. Zum Be- und Entladen, zum Ein- und Ausschecken dürfen Sie selbstredend auf den Schlosshof fahren, im Ort links weg: Schild "Zufahrt Schloss Ettersburg" (unter "Tierarzt").




ÜBERNACHTUNG

Schloss Hotel Ettersburg

Am Schloss 1 | 99439 Weimar

Preise:            
Einzelzimmer: ab 79,00 EUR 
pro Zimmer/Nacht inkl. Frühstücksbuffet

Doppelzimmer: 95,00 EUR 
pro Zimmer/Nacht inkl. Frühstücksbuffet

RESERVIERUNG via Kontaktformular gern mit dem Hinweis, dass Sie Teilnehmer der IBYKUS-Veranstaltung sind.


Für Fragen aller Art steht Ihnen Frau Stefanie Neumann telefonisch unter 0361/4410-0 oder per E-Mail zur Verfügung.
Teilen Sie unsere Veranstaltung auf Facebook, Twitter oder Google+ und informieren Sie Freunde, Partner und Interessenten.

IBYKUS SAP Anwenderdialog 2016 auf Facebook teilen.


IBYKUS SAP Anwenderdialog 2016 auf Twitter teilen.


IBYKUS SAP Anwenderdialog auf Google+ teilen